Logo    leben.natur.vielfalt - das Bundesprogramm

Projekt-Steckbrief


Anleitungen und Empfehlungen für die Praxis finden Sie auf unserer Downloadseite hier.


Förderschwerpunkt: Sichern von Ökosystemleistungen

Bundesland: bundesweit

Laufzeit: Juli 2016 – Juni 2022

Gesamt-Finanzvolumen: 5,2 Mio €


Koordinierender Projektpartner:
Universität Hohenheim, Institut für Landschaftsökologie und Pflanzenökologie Fg. Landschaftsökologie und Vegetationskunde(320a)

und Institut für Phytomedizin Fg. Angewandte Entomologie (360c)

Verbundpartner:
Universität Bonn (INRES)
Landesverband Sächsisches Obst
Obstbauversuchsring des Alten Landes e.V.
Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V.
Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee


Fördergeber:
Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

sowie das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg,

das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz,

die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien Hansestadt Hamburg,

das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV) mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen,

das Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

und das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.


Ansprechpartner:
Alfons Krismann
Universität Hohenheim, Institut für Landschaftsökologie und Vegetationskunde (320a)
August v. Hartmann-Str. 3
70599 Stuttgart
Telefon: +49 711 459 23 758 oder 0172 866 0 164
FAX. ++49 711 459 22 831
E-Mail